13.04.2013 Führung durch die Burgruine Hohengeroldseck

Die Mitgliedergruppe Appenweier des Historischen Vereins für Mittelbaden lud ein zu einer Burgführung durch die Ruine Hohengeroldseck bei Biberach.

Der ehrenamtliche Burgführer Josef Ringwald (Vorsitzender der Mitgliedergruppe Biberach) hatte die Teilnehmer als ausgewiesener Kenner mit der Geschichte der Burg und vielen interessanten Details zum Leben in der ehemaligen Stammburg der Herren von Geroldseck vertraut gemacht. So konnten die Teilnehmer ein weiteres bemerkenswertes Zeugnis unserer regionalen Geschichte näher kennen lernen.
Die Burgruine Hohengeroldseck liegt auf dem 525 m hohen Schönberg zwischen den Gemeinden Biberach/Baden und Seelbach. Im Jahr 1250 wurde die Burg von den Herren von Geroldseck erbaut. Die Geroldsecker galten neben den Zähringern als mächtigste Herren der Region. 1689 wurde die Burg durch die Franzosen zerstört, weshalb seither nur noch Ruinen übrig sind.

exkursion-burgruine-hohengeroldseck-1
exkursion-burgruine-hohengeroldseck-2
Das Innere der Burgruine
exkursion-burgruine-hohengeroldseck-3